Startseite
Freitag, 12. Januar 2018

Unlimitiertes Gewinnpotenzial: Klassisches DAX-Bonus-Zertifikat

Mit klassischen Bonus-Zertifikaten können Anleger trotz Sicherheitspuffer nahezu vollständig an einem Kursanstieg des DAX-Index teilhaben.

(Foto: REUTERS)

Bonus-Zertifikate mit Cap unterscheiden sich von klassischen, ungedeckelten Bonus-Zertifikaten dadurch, dass das Renditepotenzial im Falle eines starken Kursanstiegs des Basiswertes limitiert ist. Allerdings bieten die Zertifikate mit Cap bei einem stagnierenden oder leicht fallenden Kurs des Basiswertes höhere Renditechancen, als Bonus-Zertifikate ohne Cap.

Für sicherheitsorientierte Anleger mit dem Wunsch, in den nächsten 11 Monaten auch bei einem Kursrückgang des DAX-Index auf bis zu 11.000 Punkte positive Rendite zu erzielen, die aber auch bei einem Kursanstieg des Index dabei sein wollen, könnte die Investition in klassische Bonus-Zertifikate ohne Cap interessant sein.

Bonus-Zertifikat mit Barriere bei 11.000 Punkten

Das BNP-Bonus-Zertifikat auf den DAX-Index mit der Barriere bei 11.000 Punkten, Bonuslevel bei 14.400 Punkten, BV 0,01, ISIN: DE000PR803Q6, Bewertungstag 21.12.18, wurde beim DAX-Stand von 13.253 Punkten mit 138,57 – 138,60 Euro gehandelt.

Wenn der Index bis zum Bewertungstag niemals die Barriere berührt oder unterschreitet, dann wird das Zertifikat am 31.12.18 entweder mit dem Bonuslevel von 144 Euro oder einem Hundertstel des am Bewertungstag ermittelten DAX-Standes zurückbezahlt – sofern dieser oberhalb von 14.400 Punkten gebildet wird.

Chart

Somit ermöglicht dieses Zertifikat in den nächsten 11 Monaten bei einem bis zu 16,99-prozentigen Kursrückgang des DAX-Index die Chance auf eine Rendite von 3,89 Prozent (=4 Prozent pro Jahr). Berührt der Index bis zum Bewertungstag die Barriere, dann wird die Rückzahlung des Zertifikates mit einem Hundertstel des am Bewertungstag errechneten Indexstandes zurückbezahlt.

Hält sich der DAX-Index am Jahresende 2018 allerdings oberhalb von 14.400 Punkten auf, dann wird die Rückzahlung des Zertifikates – egal ob die Barriere in der Zwischenzeit berührt oder unterschritten wurde – ebenfalls mit einem Hundertstel des Indexstandes zurückbezahlt. Notiert der Index am 21.12.18 beispielsweise bei 15.000 Punkten, dann wird die Rückzahlung des Zertifikates mit 150 Euro erfolgen, was einem Ertrag von 8,23 Prozent entsprechen würde.

Da das Zertifikat derzeit um 4,58 Prozent teurer als das direkte Indexinvestment ist, wird das direkte Indexinvestment bei einem Indexstand von 15.000 Punkten für einen Ertrag von 13,18 Prozent sorgen. Allerdings wird das Zertifikat auch bei einem Indexrückgang auf bis zu 11.000 Punkte noch die positive Rendite von 3,89 Prozent ermöglichen, während ein direktes Indexinvestment bei einem Kursrückgang auf 11.000 Punkte einen Verlust von 17 Prozent verursachen würde.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf des DAX-Index oder von Anlageprodukten auf den DAX-Index dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.

Quelle: n-tv.de