Startseite
Mittwoch, 17. Januar 2018

Für alle Marktszenarien geeignet: DAX-Discount-Zertifikate

Richtig ausgewählte Discount-Zertifikate auf den DAX-Index sind auch bei insgesamt überschaubaren Volatilitäten eine gute Beimischung für klassische Aktien-Portfolios.

(Foto: REUTERS)

Mittlerweile gewöhnt sich auch hierzulande an die permanent positiven Vorgaben aus den USA – und schon ist der DAX (ISIN: DE0008469008) mit aktuell 13.330 Punkten nur noch 200 Punkte vom (Verlaufs-)Allzeithoch bei 13.525 Punkten am 7.11.2017 entfernt. Mit DAX-Discount-Zertifikaten bereiten sich Anleger auf diverse Szenarien zum Jahresende 2018 vor – und können dabei besser abschneiden als der Index.

Moderater Bullenmarkt: DAX bei 14.000

Wer davon ausgeht, dass der DAX in den nächsten elf Monaten noch ein Plus von 5 Prozent (aber nicht wesentlich mehr) schafft, der wählt ein Discount-Zertifikat mit einem Cap von 14.000 Punkten, etwa die ISIN DE000DGX5ZY6. Bei einem Kurs von 129,47 Euro liegt die Maximalrendite bei Erreichen des Caps bei 8,1 Prozent p.a., aber auch wenn der DAX auf aktuellem Niveau verharrt, sind noch knapp 3 Prozent Seitwärtsrendite drin. Die Verlustzone betreten Anleger erst bei Kursen am Laufzeitende (28.12.2018) unterhalb von 12.947 Punkten (Sicherheitspuffer 2,8 Prozent).

Seitwärtstrend: DAX bei 13.300

Rechnet man mit unveränderten Kursen, sollte ein Basispreis in Höhe der aktuellen Notierung (13.300 Punkte) gewählt werden. Das Discount-Zertifikat mit der ISIN DE000DGX7CR5 bietet bei einem Preis von 126,00 Euro eine Maximal- sowie Seitwärtsrendite von 5,6 Prozent p.a. und einen Sicherheitspuffer (Discount) in gleicher Höhe. Die Break-Even-Schwelle liegt am Laufzeitende (28.12.2018) bei 12.600 Punkten (Kaufpreis) – darunter entstehen Kapitalverluste.

Moderater Bärenmarkt: DAX bei 12.300

Auch Pessimisten, die von einem 1.000-Punkte-Sturz ausgehen, können noch etwas verdienen: Die ISIN DE000DGR9050 mit einem Basispreis von 13.300 Punkten verspricht bei einem Preis von 119,38 Euro neben einem Sicherheitspuffer von 10,3 Prozent auch eine attraktive Maximal- und Seitwärtsrendite von 3 Prozent p.a. Der DAX sollte am Laufzeitende (28.12.2018) jedoch nicht unter der Marke von 11.938 Punkten (Kaufpreis) schließen.

ZertifikateReport-Fazit: Auch bei insgesamt überschaubaren Volatilitäten sind richtig ausgewählte Discount-Zertifikate eine gute Beimischung für klassische Aktien-Portfolios, die ansonsten nur bei steigenden Kursen Gewinne erwirtschaften – sie erwirtschaften auch in Seitwärtsphasen Zusatzerträge und bieten damit einen Risikopuffer für schwache Börsenphasen.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf des DAX-Index oder von Anlageprodukten auf den DAX-Index dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.

Quelle: n-tv.de