Lufthansa lässt Niki-Übernahme platzen: Steuerzahler bleibt wohl auf Millionen-Kredit sitzen

17.12.17 – 01:40 min

Mit einem 150-Millionen-Kredit will die Bundesregierung den Flugbetrieb der insolventen Air Berlin sicherstellen. Das Geld fließe durch den Verkauf von Tochterkonzern Niki sicherlich wieder zurück, so die Annahme. Nun bläst Interessent Lufthansa die Übernahme jedoch überraschend ab - und der Steuerzahler hat den Schaden.