Startseite
Der Disney-Kurs klettert.
Der Disney-Kurs klettert.(Foto: REUTERS)
Donnerstag, 13. Juni 2019

Wall Street wackelt mit Energie: Die "Maus" steigt, der "Vogel" fällt

Die Spannungen zwischen den USA und dem Iran nehmen weiter zu, der Ölpreis steigt und zwingt die Kurse an der Wall Street abwärts. Die Anleger finden aber Alternativen.

Steigende Energiewerte haben die Wall Street am Donnerstag beflügelt. Der Angriff auf zwei Tanker im Golf von Oman ließ den Öl-Preis steigen und zog die Aktien von Öl-Unternehmen wie Chevron und Exxon zeitweilig um ein Prozent mit in die Höhe. Allerdings zeigten sich die Anleger vor der anstehenden Fed-Sitzung und dem G20-Gipfel auch vorsichtig. "Die Stimmung bezüglich der Handelsgespräche ist allgemein gedämpft", sagte Matt Lloyd von Advisors Asset Management.

Der Dow-Jones-Index stieg um 0,4 Prozent auf 26.107 Punkte. Der breiter gefasste S&P-500 legte ebenfalls um 0,4 Prozent auf 2892 Stellen zu. Der Nasdaq Composite gewann 0,6 Prozent auf 7837 Zähler. Dax und EuroStoxx50 hatten jeweils ein knappes halbes Prozent auf 12.169 und 3390 Punkte zugelegt.

Zu den Gewinnern in New York gehörten die Aktien von Walt Disney mit einem Plus von 4,4 Prozent. Morgan Stanley hatte vorhergesagt, dass der geplante Streamingdienst Disney Plus mehr Abonnenten haben dürfte als bislang erwartet.

Mehr als drei Prozent abwärts ging es dagegen für Twitter, nachdem Moffett Nathanson höhere Kosten und einen niedrigeren Umsatz vorhergesagt hatte.

Quelle: n-tv.de