Startseite
Freitag, 25. Dezember 2009

Wachstumstempo zieht an: China will auf Platz zwei

China könnte schneller als gedacht Japan als zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt ablösen. Die Regierung in Peking revidiert die Zahlen für das Wirtschaftswachstum des Landes für das Jahr 2008 um 0,6 Prozentpunkte auf 9,6 Prozent nach oben.

Auch hier groß gedacht: Glitzernde Träume aus Eis für das chinesische International Ice and Snow Festival.
Auch hier groß gedacht: Glitzernde Träume aus Eis für das chinesische International Ice and Snow Festival.(Foto: REUTERS)

Grund seien neue Berechnungen, wonach der Dienstleistungssektor deutlich stärker gewachsen sei als zunächst kalkuliert, heißt es. Zudem sei weniger Energie verbraucht worden als angenommen. In den ersten drei Quartalen dieses Jahres wuchs die chinesische Wirtschaft um 7,7 Prozent. Aber auch diese Zahlen könnten möglicherweise noch nach oben korrigiert werden, sagte ein Vertreter des Nationalen Statistikbüros.

Mit den neuen Wachstumszahlen hat China seine Aufholjagd auf Japan nochmals beschleunigt und ist auf Kurs 2010 oder sogar noch früher die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt hinter den USA zu werden.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de