Startseite
Freitag, 10. Mai 2019

Der Börsen-Tag: Wer hat Angst vorm Handelskrieg? Dax-Anleger nicht!

Es ist eine Kletterpartie vom Feinsten, und das trotz Handelskrieg: Nach knapp einer Stunde liegen die deutschen Standardwert mit einem Prozent im Plus.

Chart

Der Dax notiert bei 12.096 Punkten.

Noch am Vortag hatte der raue Wind zwischen den USA und China die Anleger in die Flucht getrieben.

Der MDax der mittelgroßen Werte gewinnt 1,1 Prozent auf 25.523 Punkte. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 legt 0,7 Prozent zu.

Damit folgt der deutsche Markt dem chinesischen, der ebenfalls wieder kräftig gestiegen ist. Börsianer setzen offensichtlich darauf, dass China am Wochenende sowohl mit fiskalpolitischen als auch mit geldpolitischen Maßnahmen die Wirtschaft stützt.

"Außerdem ist mit der Zollerhöhung und der Drohung mit Gegenmaßnahmen bereits gerechnet worden", sagt ein Händler. Eine Überraschung sei das nicht gewesen. "Die Hoffnung auf eine Einigung ist nach wie vor da, weil die Verhandlungen weiterlaufen."

Das haben unsere TV-Kollegen zum Thema vorbereitet:

Video

 

Quelle: n-tv.de