Der Börsentag
Freitag, 15. März 2019

Der Börsen-Start: Wall Street eröffnet im Plus - Dax kommt zurück

Der "Hoffnung-auf-ein-Ende-des-Handelskonflikts-Reflex" funktioniert wieder einmal zuverlässig an der Wall Street. "An den US-Märkten könnte es neue Rekordstände geben, wenn das Zollproblem mit China gelöst ist", sagte Analyst Randy Frederick vom Brokerhaus Charles Schwab. "Jedes Mal, wenn es diesbezüglich positive Nachrichten gibt, dürften die Börsen davon profitieren." Auch die mögliche Verschiebung des Brexits sorge für Optimismus bei Investoren.

Trotz großteils schlechter Nachrichten von der Konjunkturfront legt der Dow-Jones-Index um 0,1 Prozent auf 25.733 Punkte zu. Der breiter gefasste S&P 500 steigt um 0,3 Prozent auf 2815 Zähler. Der Index der Technologiebörse Nasdaq gewinnt ein halbes Prozent auf 7671 Stellen.

Video

Der Dax kommt unterdessen von den Tageshochs deutlich zurück und liegt nur noch 0,5 Prozent auf 11.643 Punkte im Plus. Im Handel ist von einem verfallsgetriebenen Geschäft die Rede. Nachdem der Dax im Zuge des Verfalls bis auf über 11.700 Punkte getrieben worden sei, fehle nun das Interesse, um den Index auf dem erhöhten Niveau zu halten. Am Makroumfeld habe sich nichts geändert. 

Quelle: n-tv.de