Startseite
Dienstag, 21. Mai 2019

Der Börsen-Tag: Dax macht Boden gut - Adidas auf Allzeithoch

Chart

Mit einem guten Plus geht der Dax aus dem Handel, obwohl es am Ende nicht so hoch ausfällt, wie es sich zwischendurch abzeichnet. Der deutsche Leitindex zieht um 0,8 Prozent auf 12.144 Punkte an. Immerhin ist damit ein Teil der Vortagsverluste wieder ausgeglichen.

Für eine bessere Stimmung sorgt, dass die USA ihren Bann gegen den chinesischen Technologieriesen Huawei schon wieder lockern wollen. Trotzdem sind die Erwartungen von Marktanalysten gedämpft: Zunächst erwarten viele Charttechniker im Dax einen Handel in der jüngsten Seitwärtsspanne zwischen gut 11.800 und knapp 12.500 Punkten. "Ein Ausbruch ist erst einmal nicht in Sicht", sagt ein technischer Analyst.

Video

Die Gewinnerliste im Dax wird von Thyssenkrupp angeführt, die um 4,8 Prozent auf 12,70 Euro anziehen. Dahinter folgen die Papiere des Zahlungsabwicklers Wirecard mit einem Aufschlag von 4,4 Prozent auf 150 Euro. "Der Bereich Zahlungsabrechnung wächst, und Wirecard läuft nun anderen Aktien wie Paypal hinterher", sagt ein Marktteilnehmer.

Adidas steigen um 2,7 Prozent und markieren mit 258,60 Euro ein neues Allzeithoch. Adidas, Nike und andere Anbieter in den USA sind zuletzt gemeinsam gegen die Zölle auf in China gefertigte Schuhe vorgegangen. "Nun gibt es Hoffnung, dass die Trump-Regierung auch hier erst einmal einlenkt", so ein Händler.

Deutsche Telekom geben um 1,1 Prozent nach. Das US-Justizministerium soll weiter Bedenken wegen der geplanten Fusion zwischen T-Mobile-US und Sprint haben. Dax-Schlusslicht sind hingegen Beiersdorf, die 1,2 Prozent abgeben.

Quelle: n-tv.de