Startseite
Donnerstag, 10. Januar 2019

Der Börsen-Tag: An der Wall Street schwindet Hoffnung auf Handelslösung

Chart

Die Euphorie an den US-Börsen über die Annäherung im Handelsstreit mit China flaut ab. Der Dow-Jones-Index der Standardwerte verliert im frühen Handel 0,7 Prozent auf 23.707 Punkte.

Chart

Bei den Einzelwerten geraten die Aktien des Buchhändlers Barnes & Noble nach einem enttäuschenden Ausblick auf das vierte Quartal unter Druck. Sie brachen um mehr als zwölf Prozent ein.

Auch die Fluglinie American Airline rechnet mit weniger Umsatzwachstum als erhofft im Schlussquartal und schickte ihre Aktien auf Talfahrt. Die Papiere geben mehr als neun Prozent nach. Andere Airlines wie JetBlue und Southwest verzeichneten Kursabschläge von mehr als vier Prozent.

China zufolge waren die dreitägigen Gespräche zur Beilegung des Zollstreits mit den USA "umfangreich, tief und detailliert". Dies bilde die Grundlage für eine Klärung der Bedenken, die beide Seiten hegten. Börsianer hatten sich allerdings konkretere Aussagen erhofft.

Quelle: n-tv.de