Zertifikate
Dienstag, 10. Januar 2017

4,70% Zinsen, 30% Schutz: Daimler-Memory Express-Zertifikat plus

Wenn die Daimler-Aktie in den nächsten Jahren zulegt oder im Jahr 2023 nicht mit 30 Prozent im Minus notiert, dann können Anleger mit einem neuen Memory Express-Zertifikat plus eine Jahresbruttorendite von 4,70 Prozent erwirtschaften.

(Foto: REUTERS)

Zum Jahresbeginn standen die Autowerte Daimler, BMW und VW Vzg. in der Anlegergunst mit Kursanstiegen von 2 bis 4 Prozent weit oben. Der Kursverlauf der Aktie des nunmehr zum absatzstärksten Autohersteller im Premiumsegment aufgestiegenen Daimler-Konzerns verlief im vergangenen Jahr erst ab dem zweiten Halbjahr zur Zufriedenheit der Aktionäre.

Für Anleger, die wegen der nach wie vor starken Fundamentaldaten eine Investition in die Daimler-Aktie in Erwägung ziehen und gleichzeitig das jederzeit vorhandene Kursrisiko der direkten Aktienveranlagung reduzieren wollen, könnte die Investition in ein neues LBBW-Memory Express-Zertifikat plus als Alternative zum Aktienkauf interessant sein.

4,70% Zinsen, 30% Schutz

Der Daimler-Schlusskurs vom 24.1.17 wird als Startwert für das Zertifikat fixiert. Bei 70 Prozent des Startwertes wird sich die Barriere befinden. Wird der Startwert beispielsweise bei 72 Euro festgeschrieben, dann wird sich ein Nominalwert von 1.000 Euro nicht auf (1.000:72 Euro)=13,88889 Aktien beziehen. Die Anzahl der zu liefernden Aktien leitet sich im Interesse der Anleger bei diesem Zertifikat vom Stand der Barriere ab. Beim Startwert von 72 Euro wird die Barriere bei 50,40 Euro liegen. Deshalb erhalten Anleger im Fall der Aktienzuteilung am Laufzeitende für einen Nominalwert von 1.000 Euro nicht 13,88889 Daimler-Aktien, sondern (1.000:50,40)=19,84127 Aktien geliefert, was den Verlust erheblich reduzieren wird.

Chart

D ie in Aussicht stehenden Zinszahlungen für jede Beobachtungsperiode betragen 4,70 Prozent. Notiert die Aktie an einem der jährlichen Bewertungstage auf oder oberhalb des Startwertes, dann wird das Zertifikat inklusive der Zinszahlung vorzeitig zurückbezahlt. Bei einem Aktienkurs zwischen Barriere und Startwert wird nur der Zinskupon ausgeschüttet. Unterschreitet die Daimler-Aktie an einem der Stichtage die Barriere, dann fällt die Zinszahlung aus. Überwindet der Aktienkurs an einem der nachfolgenden Bewertungstage die Barriere, dann werden auch nicht ausbezahlte Zinszahlungen nachbezahlt. Notiert die Aktie am finalen Bewertungstag (20.1.23) auf oder oberhalb der Barriere, so wird die Rückzahlung mit 100 Prozent des Ausgabepreises erfolgen. Befindet sich der Aktienkurs dann mit mehr als 30 Prozent im Vergleich zum Startwert im Minus, dann wird das Zertifikat mittels der Lieferung von 19 Daimler-Aktien getilgt. Der Gegenwert des Bruchstückanteils wird Anlegern gutgeschrieben.

Das LBBW-Daimler Memory Express-Zertifikat plus, ISIN: DE000LB1EWU5, maximale Laufzeit bis 27.1.23, kann noch bis 24.1.17 mit 1.000 Euro plus ein Prozent Ausgabeaufschlag gezeichnet werden.

ZertifikateReport-Fazit: Dieses Zertifikat eignet sich für Anleger, die das Kursrisiko des direkten Investments in die Daimler-Aktie gegen eine maximale Jahresbruttorendite von 4,70 Prozent eintauschen wollen. Der 30-prozentige Sicherheitspuffer und die "plus"-Funktion dienen als sinnvolle Schutzmechanismen.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen