Startseite
(Foto: AP)
Donnerstag, 12. Oktober 2017

Dow Jones schließt mit Minus: US-Börse schaltet Gang zurück

Die Anleger an der Wall Street konzentrieren sich auf die Geschäftsausweise der beiden Großbanken JP Morgan Chase und Citigroup. Zu einer insgesamt besseren Stimmung tragen die besser als erwartet ausgefallenen Geschäftszahlen aber nicht bei.

Mit Blick auf die nun Fahrt aufnehmende Berichtssaison haben sich die Anleger an der Wall Street am Donnerstag zurückgehalten. Nach neuen Rekordständen im frühen Handel notierten die US-Indizes am Nachmittag in New York kaum verändert.

Im Fokus standen die Quartalsergebnisse der Großbanken JP Morgan und Citi. Erstere profitierte von den steigenden Zinsen in den USA und einer stärkeren Kreditvergabe und wies einen um sieben Prozent gestiegenen Milliardengewinn aus. Citi half dagegen vor allem ein Einmaleffekt und Kostensenkungen. Die Titel von JP Morgan und Citi fanden keine klare Richtung. JPMorgan sank um 0,7 Prozent Federn und Citigroup um 2,0 Prozent.

Nach neuerlichen Rekordhochs am Vortag schalten Anleger einen Gang zurück. Der Dow-Jones-Index schloss mit einem Minus von 0,1 Prozent bei 22.841 Punkten, der S&P-500 sank um 0,2 Prozent auf 2550 Punkte. Auch der Nasdaq-Composite sank um 0,2 Prozent auf 2550.

AT&T brachen um 4,6 Prozent ein. Hohe Instandsetzungskosten nach den Wirbelstürmen in den USA und dem Erdbeben in Mexiko hinterließen in der Bilanz des Mobilfunkanbieters tiefe Spuren. Schlusslicht im Dow Jones waren Disney mit einem Minus von 1,2 Prozent. Die Analysten von Guggenheim hatten ihre Kaufempfehlung kassiert und die Aktien auf "neutral" heruntergestuft.

Nach mehreren vergeblichen Anläufen hat der Dax am Nachmittag die 13.000-Punkte-Marke überwunden. Der deutsche Leitindex kletterte um 0,2 Prozent auf 13.002 Zähler, fiel dann aber wieder etwas zurück. Der Dax ging dann bei 12.982 Punkten aus dem Handel. Der MDax steigt 0,4 Prozent auf 26.059 Zähler, während der TecDax 0,6 Prozent auf 2525 Punkte gewinnt. Alles weitere zum deutschen Aktienmarkt lesen Sie in unserem Börsen-Tag.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen