Devisen
Laut einer Umfrage liegt das Lager der Brexit-Befürworter zwei Prozentpunkte vor dem Lager der Brexit-Gegner.
Laut einer Umfrage liegt das Lager der Brexit-Befürworter zwei Prozentpunkte vor dem Lager der Brexit-Gegner.(Foto: dpa)

Befürworter liegen vor Gegnern: Brexit-Sorgen lassen Pfund schwächeln

Die Möglichkeit, dass Großbritannien aus der EU austritt, wird immer wahrscheinlicher. Nach einer Umfrage, die das Lager der Brexit-Befürworter vorne sieht, gibt das britische Pfund erneut kräftig nach. Anleger verbinden mit einem EU-Austritt bestimmte Sorgen.

Das mögliche Ausscheiden Großbritanniens aus der EU, der sogenannte Brexit, hat die Währung des Vereinigten Königreichs auf Talfahrt geschickt. Das Pfund verbilligte sich in der Spitze um ein Prozent auf 1,4155 Dollar.

Laut einer Umfrage für den "Daily Telegraph" liegt das Lager der Brexit-Befürworter zwei Prozentpunkte vor dem Lager der Brexit-Gegner. 49 Prozent der 823 Befragten sprechen sich demnach dafür aus, die EU zu verlassen. Vier Prozent sind noch unentschieden. Das Referendum findet am 23. Juni statt.

Die jüngsten Umfrageergebnisse hätten die Pfund-Verkäufe ausgelöst, sagte ein Händler. Anleger fürchten, dass ein Brexit die Wirtschaft Großbritanniens stark belasten und eine Kapitalflucht ausländischer Investoren auslösen könnte.

Kontinuierlich an Wert verloren

Zudem gehen viele Marktbeobachter davon aus, dass eine Erhöhung der Zinsen in Großbritannien auf sich warten lassen dürfte, solange unklar ist, ob das Land die EU nun tatsächlich verlassen wird. Die Bank of England entscheidet am Donnerstag über die künftige Zinspolitik.

Seit Mitte Dezember hatte das Pfund gegenüber dem Dollar kontinuierlich an Wert verloren. In den vergangenen sechs Monaten waren es bisher mehr als sieben Prozent: Mitte Oktober hatte das Pfund noch mehr als 1,54 Dolllar gekostet.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen