Aktien
Im Vergleich zum Höchststand Anfang Februar verlor die Aktie damit rund 44 Prozent an Wert.
Im Vergleich zum Höchststand Anfang Februar verlor die Aktie damit rund 44 Prozent an Wert.(Foto: picture alliance / dpa)

Wandelanleihe drückt Aktienkurs: Rocket Internet stürzen auf Rekord-Tief

Dramatischer Kursverfall bei der Aktie der Startup-Schmiede Rocket Internet: Mehr als 15 Prozent gibt das Papier nach und fällt auf den tiefsten Stand seit dem Börsengang im vergangenen Jahr. Auslöser ist ausgerechnet eine Aktion zur Geldbeschaffung.

Die Aufnahme von frischem Kapital hat die Aktien von Rocket Internet auf den tiefsten Stand seit dem Börsengang im Oktober 2014 gedrückt. Der Kurs fiel am Nachmittag teilweise mehr als 15 Prozent und sinkt unter 35 Euro. Im Vergleich zum Höchststand Anfang Februar verlor die Aktie damit rund 44 Prozent an Wert.

Rocket Internet hatte am Montagabend die Platzierung einer Wandelanleihe über 550 Millionen Euro angekündigt. Diese könne später in etwa 10,2 Millionen Aktien umgetauscht werden, was 6,2 Prozent des gegenwärtigen Grundkapitals der Rocket Internet SE entspreche. Im Juni hatte Rocket nach eigenen Angaben Barmittel in Höhe von rund 1,3 Milliarden Euro zur Verfügung. Mit dem Börsengang hatte Rocket rund 1,5 Milliarden Euro eingenommen. Im Februar besorgte sich die Startup-Fabrik zusätzlich 590 Millionen Euro durch die Ausgabe neuer Aktien.

Mit dem frischen Geld durch die neue Wandelanleihe will Rocket Internet die Beteiligungen an seinen am weitesten entwickelten und vielversprechendsten Portfolio-Unternehmen erhöhen - am besten auf einen Mehrheitsanteil - oder aber neue Unternehmen gründen und finanzieren. Rocket hält Beteiligungen an diversen Internet-Startups wie Home24, Zalando oder Westwing.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen