Startseite
Airbus-Rümpfe auf dem Weg zur Montage - künftig auch für den Iran.
Airbus-Rümpfe auf dem Weg zur Montage - künftig auch für den Iran.(Foto: picture alliance / dpa)

Milliardendeal mit Europa: Iran ordert 100 Airbus-Maschinen

Nach der Aufhebung eines Großteils der Sanktionen modernisiert der Iran seine Flugzeugflotte. Nach dem US-Hersteller Boeing können sich nun auch die Europäer über einen Großauftrag aus Teheran freuen.

Der europäische Flugzeughersteller Airbus hat einen milliardenschweren Großauftrag aus dem Iran unter Dach und Fach gebracht. Insgesamt werden 100 Maschinen an die Fluggesellschaft IranAir geliefert, teilte der der Konzern in Paris mit. Dabei handelt es sich um 46 Modelle des Typs A320 sowie 38 A330- und 16 A350 XWB-Flieger. Mit der Auslieferung soll ab Januar begonnen werden. "Das ist ein Meilenstein", erklärte Airbus-Präsident Fabrice Bregier.

Bereits im Januar war eine entsprechende Absichtserklärung unterzeichnet worden. Im September und November erteilten die USA, wo Teile der Flugzeuge hergestellt werden, die benötigten Exportlizenzen.

Nach dem Ende des Atomstreits und den damit verbundenen Sanktionen drückt der Iran bei der Modernisierung seiner veralteten Flugzeugflotte aufs Tempo. Jüngst hatte der amerikanische Airbus-Rivale Boeing sich eine Großbestellung über 80 Flugzeuge zu einem Listenpreis von 16,6 Milliarden Dollar gesichert.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen