Aktien
Unternehmensgründer Dorsey soll die Richtung vorgeben. Ein detaillierter Plan für Twitters Zukunft ist allerdings noch nicht erkennbar.
Unternehmensgründer Dorsey soll die Richtung vorgeben. Ein detaillierter Plan für Twitters Zukunft ist allerdings noch nicht erkennbar.(Foto: REUTERS)

Insider erwarten weitere Abgänge : Gleich vier Topmanager verlassen Twitter

Die Zahl der Nutzer wächst so langsam wie noch nie, die Aktie ist im Keller. Von der vor Monaten von Twitter-Gründer Jack Dorsey versprochenen Kehrtwende ist bislang nicht viel zu sehen. Nun werden gleich vier Spitzenmanager auf einmal abgelöst.

Großes Stühlerücken in der Chefetage bei Twitter : Medien-Direktorin Katie Jacobs Stanton, Produktchef Kevin Weil sowie die Leiter der Technik- und der Personalabteilung, Alex Roetter und Brian Schipper werden den Konzern verlassen. Das teilte das Unternehmen mit. Es handelt sich um den größten Führungswechsel bei Twitter, seit Konzern-Mitbegründer Jack Dorsey im Juli an die Spitze des US-Unternehmens zurückkehrte.

Insider gehen davon aus, dass viele weitere Neueinstellungen folgen dürften. Dorsey habe sich bei der neuerlichen Übernahme des CEO-Postens ausbedungen, dass der gesamte Board letztlich ausgetauscht werden könne.

Twitter-Chef Dorsey selbst gab in einem Tweet den Abgang der vier Manager bekannt und äußerte sein Bedauern darüber. Ihre Aufgaben würden von anderen Mitgliedern des Führungsteams übernommen. Im Oktober hatte er erklärt, das Unternehmen werde "mutige Kurswechsel" vollziehen und in die Rekrutierung talentierter Mitarbeiter investieren. Seit seiner Übernahme des CEO-Postens hat Dorsey zahlreiche Maßnahmen in die Wege geleitet. So hat er Stellen gestrichen und Googles ehemaligen Chief Business Officer Omid Kordestani zum Executive Chairman ernannt.

Gesamtstrategie gesucht

Dorsey hat wiederholt betont, dass er Twitter nutzerfreundlicher machen will. So hat das Unternehmen zuletzt mehrere Funktionen eingeführt wie Moments und den "Favoriten"-Stern in ein "Like"-Herz geändert. Berichten zufolge soll die Begrenzung von 140 Zeichen pro Tweet auf 10.000 Zeichen angehoben werden. Eine Gesamtstrategie, wie er Twitter zum Erfolg zurückführen will, blieb Dorsey bisher aber schuldig.

Twitter geriet zuletzt vor allem durch das Fotoportal Instagram des Rivalen Facebook ins Hintertreffen. Die Zahl der Twitter-Nutzer wuchs 2015 so langsam wie noch nie und ist insgesamt mit rund 300 Millionen hinter Instagram mit 400 Millionen zurückgefallen. Die Twitter-Aktie befindet sich auf Talfahrt.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen