Startseite
Die Aktie von VW kann im Dax am deutlichsten zulegen.
Die Aktie von VW kann im Dax am deutlichsten zulegen.(Foto: picture alliance / dpa)
Dienstag, 03. Januar 2017

VW, Daimler und BMW dominieren Dax: Anleger fahren wieder auf Autobauer ab

Kräftig aufpoliert werden die Aktienkurse der deutschen Autohersteller an der Börse. Der schwache Euro kommt den exportabhängigen Konzernen zugute. Aber nicht nur die Papiere deutscher Hersteller profitieren von der guten Stimmung.

Europaweit haben die Anleger bei den Autowerten zugegriffen. Volkswagen, BMW und Daimler zählten mit Kursgewinnen von vier und etwa zwei Prozent zu den Top-Favoriten im Euro-Stoxx-50 und Dax. VW handeln erstmals seit dem Abgasskandal wieder über 140 Euro. "Zum einen hilft die Euro-Schwäche, zum anderen haben sie gegenüber anderen Dax-Werten Nachholbedarf", sagte ein Händler.

Der Euro rutschte unter 1,04 Dollar und näherte sich damit seinem kurz vor Weihnachten erreichten 14-Jahres-Tief von etwa 1,0350 Dollar. Damit werden die Exporte aus dem Euroraum auf dem Weltmarkt günstiger. Die deutschen Autobauer dürften davon besonders profitieren, fügte der Händler hinzu.

Kein gutes Jahr für Produzenten

2016 war trotz der Euro-Abwertung für die Autowerte kein gutes Jahr: VW verloren mit 0,3 Prozent am wenigsten, BMW und Daimler büßten je etwa neun Prozent ein. Der Dax legte hingegen sieben Prozent zu. Das vergangene Jahr war bei den Automobilaktien aus Anlegersicht ein verlorenes Jahr", sagte ein Händler. Möglicherweise setzten Investoren nun auf ein besseres Abschneiden 2017. Fundamental stützend seien sicherlich die überraschend robusten Konjunkturdaten aus China.

Auch die Aktien der französischen Autobauer waren gefragt: Peugeot und Renault stiegen an der Pariser Börse um je etwa zwei Prozent. Die Papiere des italienisch-amerikanischen Autobauers FiatChrysler kletterten in Mailand in der Spitze um über vier Prozent.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen