Startseite
US-Bundestaaten in der Hurrikan-Zone: Händler an der New Yorker Wall Street.
US-Bundestaaten in der Hurrikan-Zone: Händler an der New Yorker Wall Street.(Foto: REUTERS)
Freitag, 08. September 2017

Der Börsen-Tag: US-Börsen schließen unsicher

Chart

Sturmtief an der Börse: Unter dem Eindruck der laufenden Hurrikan-Saison und den drohenden Verwüstungen im Süden der USA haben die New Yorker Aktienmärkte verunsichert geschlossen.

  • Der Dow-Jones-Index der Standardwerte beendete den Donnerstagshandel 0,10 Prozent im Minus bei 21.784,78 Punkten.
  • Der 500 Aktientitel umfassende S&P-500 schloss mit minus 0,02 Prozent auf 2465,10 Punkte nahezu unverändert.
  • An der Technologiebörse Nasdaq ging der Composite-Index 0,07 Prozent fester bei 6397,87 Punkten aus dem Handel.

Wie wirkt "Irma" auf die US-Börsen? Den ausführlicheren Marktbericht von der Wall Street finden Sie hier.

Quelle: n-tv.de