Der Börsentag
(Foto: dpa)
Freitag, 28. Juli 2017

Der Börsen-Tag: US-Börse ächzt unter Amazon-Bilanz

Chart

Am letzten Handelstag der Woche erwischen die US-Börsen keinen guten Start. Trotz der Zahlen zum US-Wachstum eröffnet der Dow-Jones-Index der Standardwerte unverändert bei 21.796 Punkten. Der breiter gefasste S&P-500 verliert indes 0,2 Prozent auf 2469 Zähler. Der Index der Technologiebörse Nasdaq fällt um 0,6 Prozent auf 6340 Punkte.

Als Grund nennen Händler unter anderem die aktuellen Geschäftszahlen von Amazon. Die Aktien des weltgrößten Online-Händlers verlieren aktuell bei hohen Umsätzen 4,1 Prozent. Der Gewinn des Konzerns aus Seattle ging stärker als vom Markt erwartet zurück. Das zieht andere Technologiegrößen wie Facebook, die Google-Mutter Alphabet und Netflix mit nach unten.

Chart

Dass US-Präsident Donald Trump im US-Senat mit dem Versuch, die Gesundheitsreform seines Vorgängers Barack Obama auszuhebeln, erneut gescheitert ist, trägt ebenfalls zur eher schlechten Stimmung bei. "Es scheint, als ob Obamacare zum Alptraum für Trump wird, und das ist auch für die Märkte keine gute Nachricht", sagte Analyst Naeem Aslam von ThinkMarkets. Die Erfolgsaussichten für Trumps andere Pläne würden damit zunehmend fraglich. Trump hatte beispielsweise eine "phänomenale" Steuerreform angekündigt.

Quelle: n-tv.de