Startseite
Montag, 21. August 2017

Der Börsen-Tag: Starker Euro vermiest Dax den Wochenstart

Chart

Am ersten Handelstag der Woche legt der deutsche Leitindex einen schwachen Start hin. Der Dax verliert 0,8 Prozent und fällt auf 12.066 Punkte. Besonders belastend wirkt der starke Euro, durch den Exporte deutscher Firmen auf dem Weltmarkt teurer werden. Am Nachmittag steigt die Gemeinschaftswährung wieder über 1,18 Dollar.

Aber auch wegen der jüngsten Personalquerelen im Weißen Haus ziehen sich Anleger aus den Aktienmärkten zurück. Zudem schürt ein gemeinsames Militärmanöver der USA mit Südkorea die Furcht vor einem bewaffneten Konflikt mit Nordkorea.

Während fast alle Aktien im Dax Verluste verzeichnen, gibt es eine Ausnahme: Lufthansa. Die Hoffnung der Anleger, dass die Fluggesellschaft als Gewinner aus der Air-Berlin-Pleite hervorgeht, lässt die Aktie des Unternehmens um 0,6 Prozent auf 20,68 Euro steigen.

Im MDax reagiert das Pharmaunternehmen Stada weiter mit Kursgewinnen auf die Annahme des Übernahmeangebots durch die Finanzinvestoren Bain und Cinven. In einem etwas leichteren Gesamtmarkt gewinnt sie 3,8 Prozent auf 75,31 Euro. Damit steigt sie deutlich über den Übernahmepreis von 66,25 Euro.

Quelle: n-tv.de