Startseite
Freitag, 29. September 2017

Der Börsen-Tag: Schlussspurt trägt Dax über die 12.800 Punkte

Chart

Nach einem ruhigen Handelstag zieht der Dax kurz vor Schluss noch einmal an, überspringt mit Schwung die 12.8000-Punkte-Schwelle und schließt mit einem Plus von knapp einem Prozent bei 12.829 Punkten.

Der MDax beendet den Handel sogar auf einem Allzeithoch von 25.994 Punkten, das ist ein Plus von knapp 0,7 Prozent. Der TecDax gewinnt knapp 0,6 Prozent und schließt bei 2434 Punkten.

Während VW einen Großteil ihrer Verluste nach der Gewinnwarnung vom Vormittag bis zum Abend wieder wettmachen können, wird Merck von den Anlegern abgestraft.

Chart

Die Aktien des Pharmakonzerns verlieren 3,3 Prozent. Als belastend gelten Aussagen vom gestrigen Kapitalmarkttag. Die Analysten der Commerzbank stufen das laufende wie das kommende Jahr als "Übergangsjahre" für das Unternehmen ein. Hier scheinen Investoren lieber an der Seitenlinie stehen zu wollen.  

Die Wall Street findet am Nachmittag keine einheitliche Richtung. Während dem S&P 500 wenige Punkte Zuwachs reichen, um ein neues Rekordhoch zu markieren, verharrt der Dow Jones mit einem Abschlag von 0,1 Prozent leicht im Minus bei 22.360 Punkten. Der Nasdaq 100 notiert 0,3 Prozent im Plus bei 5953 Punkten.

Der Euro klettert über die 1,18 Dollar-Marke und wird am Nachmittag mit 1,1819 US-Dollar gehandelt.

Quelle: n-tv.de