Startseite
Montagshandel im Dax: zu Wochenbeginn biegt der deutsche Leitindex knapp vor der großen Dreizehn ab.
Montagshandel im Dax: zu Wochenbeginn biegt der deutsche Leitindex knapp vor der großen Dreizehn ab.(Foto: REUTERS)
Dienstag, 10. Oktober 2017

Der Börsen-Tag: Scheitert der Dax an der 13.000?

So nah, und doch so fern: Die magische Marke von 13.000 Punkten bereitet dem deutschen Aktienmarkt offenbar mehr Mühe als erwartet.

  • Zum Handelsstart am Dienstag wird der Leitindex Dax auf Teleboerse.de bei 12.962,50 Punkten gesehen, was einem Minus von 0,1 Prozent entspricht.
  • Am Vortag war der Dax 0,2 Prozent im Plus bei 12.976,40 Punkten aus dem Handel gegangen. Die Marke bei 13.000 Punkten hatte das Börsenbarometer auch im Verlauf nicht erreicht.
  • Viel fehlt dem Dax nicht mehr: Das Tageshoch aus dem Montagshandel lag bei 12.996,64 Punkten - und blieb damit weniger als vier Zähler von der großen Dreizehn entfernt.

Im Zentrum der Aufmerksamkeit bleibt die Lage in der spanischen Region Katalonien, heißt es aus Frankfurt. Der Chef der katalanischen Regionalregierung, Carles Puigdemont, hat für Dienstagabend (18.00) eine Rede im Parlament angekündigt. Experten erwarten, dass er die Unabhängigkeit Kataloniens erklären dürfte - oder doch noch einen klugen Rückzieher macht.

Auf der Agenda stehen sonst recht wenig Termine: Aus Deutschland etwa werden am Morgen Daten zur Handelsbilanz im August erwartet. Frankreich legt Zahlen zur Industrieproduktion vor,  Großbritannien folgt am Vormittag.

Am Donnerstag beginnt in den USA die Berichtssaison zum dritten Quartal. In Deutschland endet die Zeichnungsfrist für Voltabox, der Batteriesystem-Anbieter will am 13. Oktober an die Börse gehen.

Quelle: n-tv.de