Startseite
Montag, 02. Oktober 2017

Der Börsen-Tag: Euro verliert weiter an Stärke

Chart

Im Devisenhandel beginnt das Schlussquartal mit einer Abwärtsbewegung beim Euro. Der Kurs der Gemeinschaftswährung gibt am ersten Handelstag der Woche weiter nach.

  • Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1744 (Freitag: 1,1806) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8515 (0,8470) Euro.
  • Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,88418 (0,88178) britische Pfund, 132,50 (132,82) japanische Yen und 1,1399 (1,1457) Schweizer Franken fest.
  • Mit Blick auf die Abwärtstendenz beim Euro verweisen Marktbeobachter auf die Spannungen zwischen Madrid und Barcelona. Der spanische Staat lehnt die Unabhängigkeit für Katalonien grundsätzlich ab.
  • Im Handel notiert der Euro am Nachmittag bei 1,1753 Dollar und damit 0,5 Prozent im Minus.

Quelle: n-tv.de