Startseite
Montag, 11. September 2017

Der Börsen-Tag: Euro sackt wieder unter die 1,20-Dollar-Marke

Chart

Nach seinem jüngsten Höhenflug geht es für den Euro wieder leicht nach unten. Zuletzt kostet die europäische Gemeinschaftswährung 1,1984 US-Dollar. Im Mittagshandel hatte sie noch über der Marke von 1,20 Dollar notiert.

Leicht belastet wurde der Euro zum Wochenstart durch Äußerungen von EZB-Direktor Benoît Cœuré. Die aktuellen Wechselkursschwankungen sind nach Einschätzung des Notenbankers ein "Grund für Verunsicherung". Sie müssten beobachtet werden. Er äußerte sich ähnlich wie zuletzt Notenbank-Chef Mario Draghi.

Quelle: n-tv.de