Startseite
Montag, 02. Oktober 2017

Der Börsen-Tag: Dax steigt in den Oktober

Das Schlussquartal des Jahres 2017 beginnt am deutschen Aktienmarkt im Plus: An der Frankfurter Börse geht es in den ersten Minuten in kleinen Schritten weiter nach oben.

Der Leitindex Dax steigt kurz nach der Eröffnung um 0,43 Prozent auf 12.883 Punkte. Den September hatte das Börsenbarometer vor dem Wochenende mit einem Schlussstand von 12.828,86 Zählern beendet. Damit hatte sich der Dax im dritten Quartal bis auf rund 130 Punkte an sein bisheriges Rekordhoch 12.951,54 Punkte herangerobbt.

Aufwärts geht es zum Oktoberstart auch bei den Nebenwerten. Der MDax gewinnt im frühen Brückentagshandel vor dem Tag der Deutschen Einheit 0,35 Prozent auf 26.086 Punkte.

Der technologielastige Auswahlindex TecDax rückt um 0,58 Prozent auf 2447 Punkte vor.

Als wichtige Stimmungsstützen erweisen sich derzeit nach Einschätzung von Marktbeobachtern vor allem der schwächere Euro, der den Export erleichtert, sowie positive Vorgaben von der Wall Street.

Bereits der September war für den Dax mit einem Monatsplus von rund 6,4 Prozent ungewöhnlich stark verlaufen. "Anleger haben sich zuletzt nach dem Motto 'The Trend is your Friend' verhalten", fasste Thomas Altmann von QC Partners die Lage zusammen. Die Nähe zum Allzeithoch lasse die Anleger mutiger werden. Ein Rückschlag dürfe jedoch niemanden überraschen, warnte Altmann. Auch an der Börse wüchsen die Bäume nicht in den Himmel, gab er zu Bedenken.

Quelle: n-tv.de