Startseite
Donnerstag, 28. September 2017

Der Börsen-Tag: Daten aus Brüssel schieben Eurostoxx50 an

Video

Wie fühlt sich der Aufschwung an? Neuesten Konjunkturdaten zufolge geht es der Wirtschaft in der Eurozone so gut wie seit mehr als zehn Jahren nicht mehr.

  • Das Barometer zur Wirtschaftsstimmung innerhalb der Währungsgemeinschaft stieg im September überraschend kräftig um 1,1 Zähler auf 113,0 Punkte, wie die EU-Kommission mitteilte.
  • Das ist der beste Wert seit Juli 2007 - kurz bevor mit dem Zusammenbruch der US-Großbank Lehman Brothers die Finanzkrise einen ihrer Höhepunkte erreichte.
  • Ökonomen hatten bei der Wirtschaftsstimmung im Euroraum nur mit einem minimalen Plus auf 112,0 Zähler gerechnet.
  • Bei der Erhebung der Daten zeigten sich Dienstleister und Industrie optimistischer, ebenso Verbraucher und Einzelhändler. Lediglich bei den Finanzdienstleistern nahm die Zuversicht ab.

An der Börse scheinen die Daten den allgemein guten Eindruck zu bekräftigen. Der Eurostoxx50, der vielen Beobachtern längst als Leitindex der Eurozone gilt, steigt um 0,24 Prozent auf 3563 Punkte.

Chart

Quelle: n-tv.de